BIOGRAFIE

Steinbruch Rielingshausen

„Cheb Noomen (mit bürgerlichen Namen Noomen Bouzidi) ist im Herzen Tunesiens, in der Stadt Gafsa aufgewachsen. Er wuchs in einer musikalischen Familie auf, die Noomens musikalischen Talente schon früh prägten.

Seine Leidenschaft machte ihn schon mit 14 Jahren als großartigen Bassisten bekannt, der ab nun an  mit großartigen, tunesischen Sängern wie Tleli el Gafsi regelmäßig auf der Bühne stand. 1995 hat Cheb Noomen seine Hobby zur Profession gemacht und beherrschte mittlerweile neben dem Bass und der Gitarre auch das Keyboard, das Schlagzeug und die rhythmische Darbuka. In Djerba gründete er seine erste, eigene Band Cheb Noomen, die neben Feierlichkeiten auch auf Festivals eine große Beliebtheit erfuhr. Mittlerweile hat Cheb Noomen mehrere Alben in Tunesien herausgebracht, tritt heute noch in mehreren Fernseh- und Radioshows auf und seine leidenschaftliche Musik wird in Zeitungsartikel erwähnt.

2001 zog Cheb Noomen nach Stuttgart und gründete schließlich auch in Deutschland eine eigene internationale Band, die regelmäßig in den Städten Europas auf Feierlichkeiten, Straßenfesten, Hochzeiten, Discotheken und Festivals auftritt. Auch hier in Europa schafft er es immer wieder das Publikum mit seiner Leidenschaft zu beeindrucken und zum Tanzen und zum Fühlen zu bewegen.

Seine einzigartige Musik vereint die orientalische Poesie mit dem westlichen Beat und interpretiert sie aus der Sicht eines Europäers, dessen Herz für den Orient schlägt.“